„Zeitung muss Kritik ernst nehmen“

„Es ist (…) wesentlich für eine (…) Regionalzeitung, dass sich die Leserschaft im Reklamationsfall an eine neutrale Ansprechperson wenden kann,“ sagt Andreas Z’Graggen - seit 2008 Ombudsmann der Luzerner Zeitung. Nun übergibt er das Amt an seinen Nachfolger Rudolf Mayr von Baldegg – und wagt einen Blick in die Zukunft der abonnierten Tageszeitungen. Zum Bericht