Chefredakteure als „Leseranwälte“

Manche Chefredakteure betreiben Blogs, um u. a. die Arbeit in der Redaktion transparent zu machen. Zusätzlich sind wohl alle der hier genannten Chefredakteure in den sozialen Medien unterwegs und pflegen auch an dieser Stelle den Dialog mit Lesern. Oftmals ergeben sich dort ernsthafte Debatten. Hier eine Sammlung mit Blogs von Chefredakteuren. Ergänzungen bitte per Tweet mit dem Hashtag #VDMO - oder hinterlassen Sie einen Kommentar.

Paul Josef Raue (Thüringer Allgemeine): Das neue Handbuch des Journalismus und Online-Journalismus

 

Christoph Pepper (Mindener Tageblatt): MT-intern

 

Jörg Riebartsch (Ostthüringer Zeitung): Quecksilber

 

Michael Heun (Hildesheimer Allgemeine Zeitung): Angekommen in Hildesheim

 

Joachim Braun (Nordbayerischer Kurier): An(ge)kommen in Bayreuth

 

Lars Reckermann (Schwäbische Post): WestfAalen – Vom Pott auf die Oschdalb

 

Bernd Mathieu (Zeitungsverlag Aachen): Chefsachen aus der Redaktion

 

Andreas Rietschel (Goslarsche Zeitung): Mein (B)Logbuch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0